22. Februar 2017

You are here: / Gastronomie / Genuss / Wer´s glaubt wird selig

Wer´s glaubt wird selig

Bildschirmfoto_2012-08-06_um_12.36.27.png

Wenn ein Hamburger der Hummersuppe wegen nach Bayern zieht, der Papst in der Dorfkneipe Lebensweisheiten verbreitet, die böse Schwiegermutter posthum den Frieden des Ortes wieder herstellt und die harten Männer im Dorf plötzlich an Wunder glauben, dann kann es sich eigentlich nur um den neuen Kinofilm von Regisseur Marcus H. Rosenmüller handeln. WER’S GLAUBT WIRD SELIG ist eine charmante Komödie über die Macht der Wunder und darüber, dass der Zweck fast jedes Mittel heiligt.

Inhalt: Es schneit einfach nicht mehr in dem ehemals florierenden, kleinen Skiort in den Bergen – und das schon seit 5 Jahren! Klimawandel sagen die Einen, unterlassene Hilfeleistung Gottes die Anderen. Die Touristen bleiben aus, der wirtschaftliche Kollaps sorgt für eine anhaltende Flaute – und zwar in jeder Hinsicht. Auch Wirt Georg (Christian Ulmen) und seine Frau Emilie (Marie Leuenberger) hatten definitiv schon bessere Zeiten, sowohl finanziell, als auch in ihrem Liebesleben. Als seine anstrengende und religionsfanatische Schwiegermutter Daisy (Hannelore Elsner) überraschend das Zeitliche

segnet, hat Georg die kühne wie rettende Idee: Daisy muss heiliggesprochen werden! Wallfahrtsort statt Ski-Mekka! Zum Erstaunen Georgs scheint der Papst (Nikolaus Paryla) höchstpersönlich ein ganz spezielles Interesse an dem ehemaligen Skiörtchen zu haben. Und so entsendet der Vatikan tatsächlich einen Prüfer (Fahri Yardim), der sich von dem wundersamen Wirken der Heiligen Daisy überzeugen soll – oder besser gesagt: überzeugt werden muss! Eine gewaltige Aufgabe für Wundererfinder Georg, seine Freunde und Emilies unkonventionelle Schwester Evi (Lisa Maria Potthoff), die einen abenteuerlichen Plan beschließen – für’s Geld und für die Liebe!

WER’S GLAUBT WIRD SELIG ist eine Produktion der Wiedemann & Berg Film („Männerherzen“, „Friendship!“, „Das Leben der Anderen“) in Co-Produktion mit ARD/Degeto Film und dem Bayerischen Rundfunk.

Neben Christian Ulmen („Männerherzen“, „Maria, ihm schmeckt’s

nicht“) konnten Rosenmüller und seine Produzenten auch Hannelore Elsner („Kirschblüten – Hanami“, „Alles auf Zucker“), Fahri Yardim („Almanya“, „Männerherzen“), Lisa Maria Potthoff („Schwere Jungs“) und Marie Leuenberger („Die Standesbeamtin“) verpflichten.

WER’S GLAUBT WIRD SELIG wurde vom FilmFernsehFonds Bayern, der Filmförderungsanstalt und dem Deutschen Filmförderfonds gefördert. Gedreht wurde 2011 in Bayern auf Hochdeutsch.

Kinostart: 16. August 2012 Bildschirmfoto_2012-08-06_um_12.36.03.png