21. September 2017

You are here: / International / Specials / Viva Las Vegas – Vol.2

Viva Las Vegas – Vol.2

Viva Las Vegas – Vol.2

0fab7ca4242013 besuchten über 40 Millionen Besucher Las Vegas. In Hotels und Motels mit Casinos stehen dem Gast über 150.000 Zimmer zur Verfügung. Vierzehn der zwanzig grössten Hotels der Welt stehen in Las Vegas. Das erste Themenhotel im römischen Stil, Ceasars Palace, wurde 1966 erbaut. Inzwischen sind viele weitere spektakuläre hinzugekommen, zum Beispiel – Luxor mit seiner 110 Meter hohe Glaspyramide, vor dem eine riesige Sphinx liegt Excalibur ein großes weißes Schloss mit bunten Türmchen im König Arthur Stil, Rittern, Gaukeleien, Zauberern und Minnesängern.New York, New York bei dem 12 miteinander verbundene Türme  die Skyline von New York darstellen. Das New York Motiv ist durch Repliken der Freiheitsstatue, der Brooklyn Brücke, von Coney Island und des Central Park vervollständigt.Paris, komplett mit dem Eiffelturm, dem Triumphbogen und dem Louvre in kleinerem Maßstab. Ein Aufzug führt auf die Aussichtsplattform des Eiffelturm.Venetian eine ebenso detailgetreue Nachbildung von Venedig, mit Kanälen, Gondeln, dem Markusplatz und vielen, venezianisch dekorierten Palästen.

Die Genting Gruppe aus Malaysia erbaut eine  Multi Millionen-Dollar Hotelanlage im asiatischen Stil direkt am Las Vegas Strip. Die „Resorts World Las Vegas“ wird auf einem 350.000 Quadratmeter  großen Gelände 3.500 Zimmer, Luxus-Restaurants und  diverse Einkaufsmöglichkeiten bieten.  Ein Nachbau des Chinesischen Mauer ist ebenfalls geplant. Eröffnet soll das Resort 2016 werden.

Caesars baut für über 500 Millionen Dollar „THE LINQ“, einen Entertainment District mit Restaurants und Shops. Hier wird auch das weltweit größte Riesenrad gebaut, der 550 Meter hohe „Las Vegas High Roller.“

Auch hat sich Las Vegas in den letzten Jahren zu einem „Wellness-Mekka“ entwickelt. Mehr als 40 luxuriöse Wellness-Center versprechen vollkommene Erholung. Die neuesten darunter sind das Qua Baths & Spa im Caesars Palace. „Qua“ steht lateinisch für „hier“ und ruft ebenfalls eine Verbindung zum Wort „aqua“ hervor.

Kulinarisch hat Las Vegas inzwischen Weltklasse zu bieten. Die Anzahl der Luxus-Restaurants wächst ständig. Besonders die Gourmet-Tempel von Jean-Georges Vongerichten, Thomas Keller, Emeril Lagasse, Nobu Matsuhisa oder Alain Ducasse gehören zu den Attraktionen der Stadt. Im 23. Stock des Mandarin Oriental Hotels hat Pierre Gagnaire (2 Michelin Sterne) sein erstes US- Restaurant eröffnet.

Chefkoch Gordon Ramsay hat  im Frühling 2012 sein erstes Restaurant in Las Vegas unter dem Namen“ Gordon Ramsay Steak“ eröffnet.  Gordon Ramsay ist nicht nur für seine raffinierten Kochkünste bekannt, sondern auch für seine TV-Auftritte in zahlreichen Programm-Hits wie „Hell’s Kitchen“, „MasterChef“ und „Kitchen Nightmares“

Für die Liebhaber deutschen Bieres gibt es sogar ein Hofbräuhaus, eine originalgetreue Kopie des berühmtesten Wirtshauses der Welt in München. Das Bier und die Brezn werden frisch direkt aus Deutschland geliefert.

Las Vegas ist wie geschaffen für Abenteurer und Naturenthusiasten. Nur etwa eine Stunde mit dem Auto entfernt und ein unbedingtes Muss bei einem Las Vegas Besuch, ist das „Valley of Fire“, der „Red Rock Canyon“, das Erholungs- und Naturschutzgebiet am Lake Mead und der weltbekannte Hoover Damm.

Mit durchschnittlich 320 Tagen Sonnenschein pro Jahr ist es auch ein ideales Reiseziel für Golf-Enthusiasten. Mit seinen hochklassigen 18-Loch-Anlagen direkt neben dem Strip ist Las Vegas seit den 50er und 60er Jahren eine der beliebtesten Golfstädte weltweit.  Bei 60 Golfplätzen rund um Vegas mit sämtlichen Schwierigkeitsgraden und für jeden Geldbeutel bleibt kein Wunsch offen.

Für „Shopaholics“ ist Las Vegas eine wahre Fundgrube. Die Shopping-Passagen der Hotels und zwei große Outlet-Malls laden zum Schnäppchenjagen ein. Im neuen City Center findet der luxusverwöhnte Shopper Marken wie Prada, Christian Dior, Bulgari, Carolina Herrera, Hermes, Roberto Cavalli, Cartier, Van Cleef & Arples und Versace.

Neu ist die am Südende des Las Vegas Boulevard gelegene „Einkaufsstadt“ Town Square Las Vegas. Sie verfügt über 150 Geschäfte und 12 Restaurants, welche sich auf insgesamt 22 Gebäude verteilen. Diese liegen in einer Fußgängerzone und bestechen durch den besonderen Mix aus moderner und älterer Architektur. Ob Hermes, Prada, Manolo Blahnik oder andere namhafte Designer – sie alle haben hier ihre eigene Boutique.Es gibt keinen cooleren Ort als Las Vegas, um zu heiraten. Elvis, Bruce Willis oder Brigitte Bardot haben in Las Vegas geheiratet. Die Heiratslizenz kostet 50 US Dollar und ist ohne großen Aufwand erhältlich. Nicht US-Bürger müssen nur den Reisepass vorlegen.

Bericht: Ingeborg Hoffmann

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked ( * ).