25. November 2017

You are here: / Gastronomie / Genuss / Veränderung liegt in der Luft – neue Zukunftspläne für die Schrannenhalle

Veränderung liegt in der Luft – neue Zukunftspläne für die Schrannenhalle

Veränderung liegt in der Luft – neue Zukunftspläne für die Schrannenhalle

Mit dem bevorstehenden Auszug des Hauptmieters „Käfer“, dem bislang stärkstem Anker der Schranne, stehen dieser zukünftig Veränderungen und eine strukturelle Neubewertung, seitens der  Eigentümer & Vermieter, der Hammer AG, bevor. Feinkosthändler Käfer richtet das Konzept seiner Delikatessen Märkte neu aus. Die anderen, seiner alleinigen Standorte verzeichnen grossen  Erfolg, so dass er sein Shop in Shop Prinzip in der Schrannenhalle nicht länger weiterführen möchte. Um einer Schwächung durch Leerstand vorzubeugen, ist die Hammer AG auf der Suche nach einem neuen Hauptmieter. Wunschkandidat ist der renommierte Münchner Lebensmitteleinzellhändler, Peter Simmel, der das bisherige Konzept der Schranne, als Markt & Gastronomiehalle, weiterführen könnte.Bei Einzug seines Edeka–Simmel Marktes würde er 2/3 der Erdgeschossfläche beanspruchen, was somit eine Veränderung der Nutzungsbedingungen beinhaltet und deshalb der Zustimmung der Verwaltung, sowie des Kommunalausschusses obliegt. Durch die Platzverringerung im EG, sind vorallem bestehende Mieter betroffen.Um deren Mietverhältniss weiterhin fortzuführen, werden auf der 300qm großen 2.Empore neue Standflächen geboten, für die jenigen, die bleiben möchten.“Rausschmeißen werden wir selbstverständlich keinen, aber wer will, wird aus dem Mietvertrag entlassen“, so Hans Hammer.

Die Stimmung der eventuell betroffenen Stände, ist durch die ungewisse Zukunft getrübt.Inhaber des „Bazis – Lederhosnsemmel“ Stand, Khosro Barzinpour,

würde sehr gerne bleiben, wenn es die neue Umstrukturierung zulässt. Der Gedanke an einen ungewollten Auszug, macht Sorgen und verärgert natürlich, denn man hat viel investiert.“ Aber, wo eine Tür zu geht, gehen dafür 2 neue wieder auf, wir vertrauen auf unsere Vermieter und einen positiven Ausgang“, sagt das Ehepaar Barzinpour.www.bazis-lederhosnsemmel.de

 Es wäre sehr schade, wenn das „Herzblut“, dass in den kleinen und so liebevollen Ständen steckt, fließen müsste. Schließlich machen sie das besondere Flair der Schrannenhalle aus, aber wer weiß, vielleicht verlagert sich das Flair auch nur eine Empore höher, zu einer neuen Schlemmerpassage.

Magazine4 hält Sie über alle weitere Entwicklungen am Laufenden.

 Details zur Schrannenhalle unter: www.schrannenhalle.de

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked ( * ).