19. September 2017

You are here: / Gesundheit / Umweltsiegel für das Hotel Vier Jahreszeiten

Umweltsiegel für das Hotel Vier Jahreszeiten

Bildschirmfoto_2013-06-12_um_16.45.04_Kopie.jpg

Am 04. Juni 2013 wurde das Bayrische Umwelt-siegel, durch den Bayerischen Staatsminister für Umwelt und Gesundheit, Dr. Marcel Huber in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband an das Münchner Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski feierlich übergeben. Nachdem die Betriebsbegehung mit Bravour bestanden wurde, kann das offizielle Ergebnis nun voller stolz präsentiert werden: Von maximal 280 Punkten hat das Hotel Vier Jahreszeiten 243 Punkte erzielt und somit direkt das Umweltsiegel in Gold erhalten.

Damit setzt das Hotel Vier Jahreszeiten neue Maßstäbe. Es ist das erste fünf Sterne Hotel Bayerns, das mit dem Umweltsiegel ausgezeichnet wurde. Betriebe, die das „Bayerische Umweltsiegel“ führen dürfen, leisten ein extrem hohes Maß an praktiziertem Umweltschutz. Sie sind Vorzeigebetriebe, die die vorgegebenen, strengen Kriterien des Umweltzeichens erfüllen. Diese Umweltleistungen, angefangen von der konsequenten Verwendung

von Waren und Produkten des regionalen Marktes, über die Vermeidung „chemischer Keulen“ bei den Reinigungsmitteln bis zur – immer wichtiger werdenden – energieeffizienteren Haustechnik sind für den Gast normalerweise nicht sichtbar.
„Als das erste Fünf Sterne Hotel Bayerns das Umweltsiegel zu erhalten erfüllt uns mit großem Stolz. Seit jeher ist es uns ein Anliegen, mit den regionalen Anbietern eng zusammenzuarbeiten und unsere Umwelt in jeglicher Hinsicht zu schützen“; Axel Ludwig General Manager des Kempinski Hauses.

Das Green Team des Hotel Vier Jahreszeiten trifft sich regelmäßig und verfolgt in enger Zusammenarbeit und Abstimmung mit der Geschäftsleitung ökologische und umweltorientierte Ziele. Das Hotel Vier Jahreszeiten glänzt durch den Bezug von Ökostrom, penible Mülltrennung und Sensibilisierung aller Mitarbeiter zum Thema Umweltschutz. Weiter wurden mit der Renovierung der Zimmer bereits die Anforderungen für Energie- und Klimaschutz bei der

Planung berücksichtigt und umgesetzt. Ob Fassadendämmung, Wärmeschutzfenster, LED-Beleuchtung, Klima- und Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung, sowie ein intelligentes In-Room-Energiemanagement, das erkennt, ob der Gast im Zimmer ist, um sodann Licht u. Klimatisierung abzuschalten bzw. zu reduzieren.

Auch die Verwendung hochwertiger Materialien, mit einer langen Lebensdauer, eingebaut durch regionale Firmen, tragen zusätzlich zu einer positiven Ökobilanz bei. Es wurde eine Mitfahrbörse für alle Mitarbeiter ins Leben gerufen und seit Mai 2012 residieren zwei Bienenvölker auf dem Hoteldach, um hauseigenen Honig zu gewinnen.

Auf der Gültigkeit des Umweltsiegels von drei Jahren ruht man sich also nicht aus, der Prozess, das Gesamtunternehmen unter ökologischen Gesichtspunkten zu optimieren wird stetig voran getrieben.