5. November 2017

You are here: / Events / Musik / Nightlife / U21 schwärmt aus in die Nacht

U21 schwärmt aus in die Nacht

BR BMW Pavillon Lenbachplatz

Party im gläsernen BMW-Pavillon am Lenbachplatz

Die jährliche Veranstaltung „Lounge am Lenbachplatz“ ist der beste Beweis:
Mit Klassik lässt sich´s trefflich feiern! Zum 9. Mal lädt „U21 – Deine Szene. Deine Musik“ im Rahmen der Münchner Langen Nacht der Musik zum großen Spektakel in den gläsernen BMW-Pavillon am Lenbachplatz ein. Am 9. Mai führen die U21-Moderatoren Anna Novak und Felix Hentschel von 19.30 bis 3.00 Uhr durch die Nacht. Ein Kamerateam sorgt für die Liveübertragung im Video-Stream.
BMW und BR-KLASSIK „U21 – Deine Szene. Deine Musik“ präsentieren auf mehreren Bühnen junge Stars, arrivierte Künstler und Newcomer. Dort, wo sonst die neusten Automodelle ausgestellt sind, macht sich heuer zum 9. Mal der U21-Musikmix breit. Im vergangenen Jahr wollten über 5.000 Besucher Live-Acts aus Klassik, Jazz und Pop erleben, Drinks schlürfen und bis morgens um drei Uhr tanzen.

Die Künstler in diesem Jahr

Monobo Son
Die Band um den LaBrassBanda-Posaunisten Manuel Winbeck möchte sich auf gar keinen Fall in eine Schublade stecken lassen. Wäre auch schwierig, denn bei den sieben Burschen von Monobo Son trifft der Afrojazz der 70er auf den modernen Elektro-Pop, Westerngitarren wechseln sich ab mit R&B- und House-Beats, dazu kommt noch der bayerische Gesang – fertig ist der garantiert schubladenfreie funky Blasmusik-Sound.

Alexej Gerassimez
Schon als Dreijähriger hat er seiner Mutter Töpfe und Blechdosen geklaut und damit im Kinderzimmer ein improvisiertes Schlagzeug aufgebaut. Der frühe Einsatz hat sich gelohnt: 2014 hat Alexej Gerassimez den 2. Preis beim Internationalen ARD-Musikwettbewerb gewonnen, davor viele andere Preise abgeräumt. Wenn er loslegt, fliegen die Mallets, die Schlägel, in Lichtgeschwindigkeit durch die Luft – und jeder im Publikum kommt in Bewegung.

Organ Explosion
Die Drei von Organ Explosion haben das Instrumentarium der 70er Jahre aus Omas Keller gekramt, um darauf heiße Sounds zu produzieren. Der Sexappeal des Funk, die Kreativität des Jazz, der Dreck des Blues und die Krassheit des Punk: Organ Explosion rührt kräftig im Vintage-Zauberkessel, es blubbert ein wenig, und der hochexplosive Hammond-Fender-Trunk zwingt alle Zuhörer zum Tanzen.

Opernstudio der Bayerischen Staatsoper
Sie sind jung, sie sind megatalentiert und sie sind die Stars von morgen: Wer es in das Opernstudio der Bayerischen Staatsoper schafft, muss sich um seine Zukunft keine Sorgen mehr machen: Die Talentschmiede ist ein Garant für eine glanzvolle Karriere. Die großen Opernbühnen dieser Welt warten sehnsüchtig auf die Akademisten – und die Lounge-Gäste können die Prachtstimmen der jungen Sängerinnen und Sänger schon heute bestaunen.

Manu Delago Handmade
Ein Wok, ein Staubsauger-Roboter, oder doch ein UFO? Nein, das Hang ist ein Musikinstrument – und diese „Schüssel“ kann viel mehr, als man auf den ersten Blick vermutet. Sphärisch, perkussiv, tranceartig: Zusammen mit seiner Band taucht der Hang-Virtuose Manu Delago die Lounge in mystische Klangwelten – irgendwo zwischen Glockenspiel, Harfe und indischer Tabla.

Goldmund Quartett
Es ist nicht alles Gold, was glänzt: Im Falle des Goldmund Quartetts irrt sich der Volksmund ausnahmsweise. Wenn die vier jungen Münchner ihre Bögen auf die Saiten legen, schlägt der zarte Streicherklang goldene Funken. Schon zu Schulzeiten haben sich die Jungs getroffen und sofort gemerkt, dass sie musikalisch auf einer Wellenlänge liegen. So entstand das Quartett – eine goldrichtige Entscheidung.

Leo Betzl
24 Jahre ist Leo Betzl alt und schon ein richtiger Überflieger. Letztes Jahr wurde er Steinway-Jazz-Förderpreisträger, und vor Kurzem gewann er mit seinem Trio den Kurt Maas Jazz Award. Damit hatte er die Flugtickets für einen Sommerkurs am weltweit renommierten Berklee College of Music bereits in der Tasche. Doch bevor es in die weite Welt hinausgeht, zeigt Leo Betzl seine Piano-Künste in der Lounge am Lenbachplatz.

Dj francis b.
Bombastische Orchesterwerke kombiniert mit groovigen Popsongs, schmissige Opernarien mit krachiger Rockmusik, Kammermusikensembles mit tanzbaren Samples. francis b. legt fleißig auf und macht die Lounge am Lenbachplatz erst richtig „loungig“.

Zeitplan:
19.30 – 22.00 Uhr: Livemusik, Moderation, DJ
22.00 – 00.00 Uhr: Liveübertragung auf BR-KLASSIK, alle Musiker
00.00 – 03.00 Uhr: Livemusik, DJ

Übertragungen:
– im Internet: Wer nicht vor Ort dabei sein kann, kann ab 22.05 Uhr die Veranstaltung im Video-Livestream unter www.br-klassik.de miterleben.
– im Radio: Im Radio sendet BR-KLASSIK ebenfalls von 22.05 bis 0.00 Uhr live aus der Lounge am Lenbachplatz.

Tickets:
Karten für die die Lange Nacht der Musik in München sind erhältlich beim BRticket Service unter br-klassikticket.de, Tel. 089 / 5900-10880, bei München Ticket und an der Abendkasse.

Foto: ©Bayerischer Rundfunk / Sebastian König

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked ( * ).