2. November 2016

You are here: / Kunst/Kultur / The Swarm

The Swarm

Bildschirmfoto_2012-07-26_um_09.26.18.png

Nach fünfmonatiger intensiver Entwurfsarbeit und zweiwöchiger Aufbauphase wurde am Abend des 29. März die Ausstellung THE SWARM – a Parametric Pavillon im Außenbereich der Bayerischen Architektenkammer eröffnet. Hauptexponat ist eine etwa 4 Meter hohe und 15 Meter lange Skulptur aus Alucobond in Form eines abstrahierten Vogelschwarms.

Entstanden ist THE SWARM am neuen Lehrstuhl für Emerging Technologies der Architekturfakultät der TU München. Im Rahmen eines internen Wettbewerbs wurde das erste Konzept von Magnus Möschel im Sommersemester 2011 unter Gastprofessor Charles Walker ausgewählt. Die Studenten Sabrina Appel, Max Langwieder und Sascha Posanski arbeiteten den Entwurf aus und setzten ihn unter Anleitung der Assistenten Nadine Zinser – Junghanns, Moritz Mungenast und Wieland Schmidt im folgenden Semester in die Realität um.

THE SWARM ist ein freistehender, skulpturaler Pavillon, dessen Entwurf von einem startenden Vogelschwarm inspiriert ist. Seine Gesamtform ergibt sich aus einzelnen, parametrisch bestimmten Modulen, die in ihrer Addition mit Dichte, Licht und Schatten spielen. 210 unterschiedliche „Vögel“ aus gefrästen und gefalteten Alucobond-Platten werden alleine über Schraubverbindungen gehalten. Studenten haben das Projekt zusammen mit Assistenten am Institute for Emerging Technologies der TU München entwickelt und dem Red Bull Hangar-7 in Salzburg zur Verfügung gestellt.Bildschirmfoto_2012-07-26_um_09.26.33.png