16. November 2017

You are here: / Allgemein / Gastronomie / Munich Inside / Specials / Spöckmeiers Christkindl Stüberl am Rindermarkt München

Spöckmeiers Christkindl Stüberl am Rindermarkt München

Spöckmeiers Christkindl Stüberl am Rindermarkt München

5 7adcac4c7e186483c629cfcd6fbf7921Es muss ja nicht immer Glühwein sein! Die Firma Stiftl, ansässig in München, Ingolstadt und Vohburg ist einer DER Traditionswirte in Bayern und Umland. Ob im Traditionshaus „Zum Spöckmeier“ oder zur Wiesnzeit im Stiftl Zelt, hier ist man immer gut bedient. Jetzt hat sich Wirt Lorenz Stiftl zusammen mit der Brauerei Hacker Pschorr was Besonderes einfallen lassen: Spöckmeier´s Glühbier! Und wo bekommt man´s? Im Spöckmeier´s Christkindl Stubn am Rindermarkt.

Zum SpöckmeierSpöckmeier’s Glühbier – eine Besonderheit auf dem Münchner Christkindlmarkt, denn die meisten denken in der Vorweihnachtszeit an heißen Glühwein oder Punsch. Doch an Bier wohl die wenigsten. Der Wirt Lorenz Stiftl, vom Traditionswirtshaus „Zum Spöckmeier“ schenkt nicht nur Punsch aus, sondern auch Bier. Gemeinsam mit der Hacker-Pschorr Brauerei hat er diese Idee entwickelt und verwirklicht. Wo sonst nur Glühwein- und Punschstände zu finden waren, gibt es nun auch ein warmes, leicht aromatisiertes Weihnachtsbier. Anstatt das Hacker-Pschorr Münchner Dunkel in den Kühlschrank zu stellen, erwärmt Lorenz Stiftl es auf ca. 45°Celsius und gibt verschiedene Elixiere hinzu.

„Ich freue mich, dass mir die Stadt München und Hacker-Pschorr die Möglichkeit geben, meine Idee auf dem Christkindlmarkt zu präsentieren. Ich will zeigen, dass man Bier durchaus mit der Vorweihnachtszeit in Verbindung bringen kann “, so der Wirt.

Schon die Namen der drei Geschmacksrichtungen „Krampal“, „Dunkler Engel“ und „Nikolaus“ sind weihnachtlich. Die Besucher dürfen sich auf ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis einstellen. Die Aromen erinnern der Jahreszeit angemessen an eine Weihnachtsbäckerei. Die Bierfans müssen keine Angst haben, dass ihr Lieblingsgetränk plötzlich völlig anders schmeckt. Der typische Geschmack des Hacker-Pschorr Münchner Dunkel bleibt weiterhin erhalten.

Albert Höflinger, der mit Lorenz Stiftl die Idee geboren hat, leitet bei Hacker-Pschorr die Abteilung Gastronomie-Entwicklung und ist gelernter Brauer. Er betont: „Wir machen Bier weihnachtlich, verletzen aber nicht das Reinheitsgebot. Hacker-Pschorr steht seit 1417 für authentische bayerische Braukunst.“

Beschreibung zu Spöckmeier´s Glühbier:

„KRAMPAL“ das warme, aber nicht heiße Bier entwickelt sein malziges Dunkelbieraroma und vermengt sich hervorragend mit einem fruchtigen Grundgeschmack. Unser„Krampal-Elixier“ schmeckt nach Chilli und Vanille mit etwas Ingwer.
„DUNKLER ENGEL“ malziges Dunkelbieraroma gepaart mit einem Geschmack aus Äpfeln und Zimt breitet sich angenehm auf der Zunge aus. Der Geschmack erinnert am Apfelstrudel und Nelken.
„NIKOLAUS“ Leichte Orangen- und Zitronenaromen in Harmonie mit malzigem Dunkelbieraroma stehen im Vordergrund. Dazu kommen Lebkuchen- und Vanillegeschmack, im Abgang erinnert dieses Bier an gebrannte Mandeln.

81kmmmrcUZL._SL1500_Neben dem Glühbier wird im „Spöckmeier´s Christkindlstüberl“ auch gestacheltes Bier angeboten. Dabei wird, einer alten Schmiede-Tradition nach, in ein frisch gezapftes Hacker-Pschorr Münchner Dunkel ein heißer Metallstachel in das Glas gegeben. Die unvergorenen Zuckeranteile werden dadurch karamellisiert und verleihen dem erhitzten Getränk eine mildere Malznote. Das Bierstachln geht auf eine alte Schmiede-Tradition zurück. Dabei wird in ein frisch gezapftes Hacker-Pschorr Münchner Dunkel ein heißer Metallstachel in das Glas gegeben. Die unvergorenen Zuckeranteile werden dadurch karamellisiert und verleihen dem erhitzten Getränk eine mildere Malznote. HACKER-PSCHORR MÜNCHNER DUNKEL -der Inbegriff des urbayrischen Trinkgenusses.

Zum SpöckmeierZum Spöckmeier – Stiftl Gastronomie GmbH
Roßensstrasse 9
80331 München
⇒WEB…

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked ( * ).