17. November 2017

You are here: / Events / Munich Inside / So war die Show „Apassionata – Die goldene Spur“ in der Olympiahalle

So war die Show „Apassionata – Die goldene Spur“ in der Olympiahalle

Apassionata

Apassionata lässt Herzen höher schlagen. Die zauberhafte Show entführt die ganze Familie auf eine Zeitreise – mit spannenden Lichteffekten, funkelnden Kostümen und eleganten Pferden erwacht in „Apassionata – Die goldene Spur“ ein Museum zum Leben.

Apassionata beitragsbild 1

Apassionata in der Olympiahalle München

Am 02.01.2014 blickte man in der Olympiahalle in München in viel glänzende Augen. Besonders Frauen und Kinder waren bereits vor der Show hingerissen von den zutraulichen Pferden, die im Umlauf der Manege gestreichelt werden konnten.
Die Show selbst wartete mit Freiheitsdressur, akrobatischem Können und spektakulären Trickreitern auf. Das Publikum begleitete Pierre, den Erzähler der Geschichte, auf eine Reise durch ein Museum, in dem Gemälden auf magische Weise Leben eingehaucht wird – auf der Suche nach einer geheimnisvollen Frau, die in einem der alten Gemälde gefangen ist, tauchte er zusammen mit dem Publikum in fantastische Welten ein. Die Manege verwandelte sich zum Beispiel mittels Lichteffekten und Showtänzern in märchenhaften Kostümen in ein Eismeer aus blau-funkelndem Licht. Ein bisschen fühlte man sich wie „Alice im Wunderland“, als man gemeinsam mit Showreitern und Pferden die unterschiedlichsten Welten betrat. Trickreiter der Apassionata Academy führen wilde Stunts auf und zeigen im Zusammenspiel mit den anmutigen Tieren Akrobatik auf, neben und sogar unter dem Sattel.

Apassionata beitragsbild 2

Apassionata – Die goldene Spur

„Apassionata – Die goldene Spur“ ist ein modernes Märchen, eine schillernde Welt aus Musik, Tanz, Lichteffekten und Reitkunst auf höchstem Niveau. Für Pferdefans und Reit-Interessierte gab es viel zu Staunen. Die wunderschönen Pferde zeigten sich in ihrer ganzen Pracht und führten Kunststücke auf, die selbst Pferdeshow-Neulingen ein anerkennendes „Oooohhh“ und jede Menge Applaus entlockten. Besonders zu erwähnen sei auch die extra für die Show komponierte Musik, die mit zauberhaften Klängen das Gesamtbild einer märchenhaften Reise vervollständigte.
Unser Resümee: Pferdefans, Reitinteressierte und Anhänger fantasievoller Akrobatik kommen voll auf ihre Kosten. Die Show ist ein Erlebnis für die ganze Familie – und selbst für die Begleitpersonen (nennen wir sie mal Papas, Opas und Ehemänner) ist die Show ein gelungener Ausbruch aus dem Alltag.

Apassionata kommt 2016 wieder nach München

Auch im nächsten Jahr wird Apassionata mit der Show „Im Bann des Spiegels“ wieder in München gastieren. Die Zuschauer erwartet am 09.01.2016 eine weitere Show mit vielen Highlights. Die spannende Geschichte um das Verschwinden der jungen Amy wird Alt und Jung in ihren Bann ziehen: Für die Freunde des Mädchens gilt es herauszufinden, wie Amys Schicksal mit dem eines geheimnisumwobenen Magiers verknüpft ist und was hinter dessen faszinierenden Künsten steckt.  Spielende, freie Pferde und Ponys inmitten idyllischer Landschaften, harmonische Dressuren und wilde Reiter, die im Mondlicht auf ihren Stuntpferden meisterliche Tricks vollführen.

Weitere Infos zur laufenden Show „Die goldene Spur“ sowie zu den neuen Shows im Jahr 2016 gibt es hier: http://www.apassionata.com

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked ( * ).