18. Januar 2017

You are here: / Gastronomie / Munich Inside / Schrannenhalle als Vorzeigeobjekt der Bayerischen Architektenkammer

Schrannenhalle als Vorzeigeobjekt der Bayerischen Architektenkammer

Bildschirmfoto_2012-06-11_um_16.54.08.png

Im Rahmen des „Architektouren-Wochenendes“ am 23. und 24. Juni steht die Schrannenhalle  für Besucher zur Besichtigung offen. Im Fokus steht dabei die besondere Innenraumarchitektur und Bauweise des Gebäudes.

Zum 17. Mal veranstaltet die Bayerische Architektenkammer ihre Leistungsschau bei der 302 Vorzeigeprojekte in ganz Bayern präsentiert werden. Das Spektrum reicht dabei von klassischen Familienhäusern über Schulen bis hin zu Bürogebäuden und Freianlagen. Die von einem unabhängigen Beirat ausgewählten Bauwerke können in diesem Rahmen bei den „Architektouren“ besichtigt werden.  
Besuchern bietet sich am 24. Juni die Möglichkeit, die Schrannenhalle bei einer solchen „Architektour“ als architektonisches Bauwerk näher kennenzulernen. Das Innenraumkonzept der Markthalle und das

Design der Marktstände, des Käfer Delikatessen Marktes und des Restaurants werden dabei genau unter die Lupe genommen.
Den Besuchern stehen bei der spannenden Besichtigung die Architekten der Schrannenhalle Thomas Sutor und Marcus Beuerlein sowie das Architektenteam von A & P als persönliche Ansprechpartner zur Seite und erklären den Teilnehmern die architektonischen Besonderheiten der Schrannenhalle.

Kostenlose Besichtigung der Schrannenhalle:
Sonntag, den 24. Juni, 11.00 – 12.30 Uhr und 13.00 – 14.30 Uhr
Treffpunkt: Haupteingang an der Prälat-Zistl-Straße
Informationen rund um die Schrannenhalle auf der Homepage:
www.schrannenhalle.de