14. Juli 2017

You are here: / Musik / People / Roberto Blanco rappt sich für Sixt zum Kult

Roberto Blanco rappt sich für Sixt zum Kult

Sixt präsentiert erneut einen Werbeklassiker, wie schon in 2008 mit Matthias Reim und seinem„Verdammt ich hab nichts“.Der Autovermieter und Jung von Matt/Alster verschaffen dem klammen Roberto Blanco, zuletzt wegen angeblich heftiger Finanzprobleme in den Schlagzeilen, einen Auftritt der ganz besonderen Art.Dabei nimmt sich Blanco rappend fleißig selbst aufs Korn.Das Stück trägt den Titel „Ein bisschen spar’n muss sein“- eine Reminiszenz an Blancos größten Hit „Ein bisschen Spaß muss sein“.Darin gibt der 77-Jährige Schlagersänger Zeilen zum Besten wie „Ich lass die Puppen tanzen wie einst in Mexiko, denn ich fahr im Cabrio und hab den Mega-Flow“.Am Ende des Clips zündet er sich mit einem brennenden Pfandsiegel eine Kuba-Zigarre an.Das nennen wir Selbstironie, auf ganz hohem Niveau.Hut ab!!Der Werbespot besticht mit hervorragender Ausführung, sowie durch viel Liebe zum Detail. Bei aller Kritik, die es bestimmt an manchen Stellen regnen wird, können wir nur sagen: LEIDER GEIL!!! Wir haben laut gelacht … Danke.

Hier geht´s zum Video: http://www.sixt.de/blanco

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked ( * ).