20. Juli 2017

You are here: / Sport / Portraits der DFB Nationalmannschaft von Nahid Shahalimi

Portraits der DFB Nationalmannschaft von Nahid Shahalimi

Bildschirmfoto_2012-03-30_um_22.04.28.png
Benefizausstellung in der Schrannenhalle: 27. April bis 27. Mai 2012

„German Soccer for Life“ heißt die Benefizausstellung von Portraits der deutschen Nationalmannschaft von der Künstlerin Nahid Shahalimi, die vom 27. April bis zum 26. Mai 2012 in der Münchner Schrannenhalle im Vorfeld der Fußball-Europameisterschaft ausgestellt werden. Im Anschluss an die Ausstellung werden die Portraits der deutschen Fußballstars versteigert, der Erlös geht an die UNICEF sowie an vom DFB unterstützte soziale Projekte in Polen und der Ukraine. Gebote können über die Website abgegeben werden www. nahidshahalimi.com

Die Verbindung von Kunst und Fußball ist kein Gegensatz, sie hat sogar eine lange Tradition: International anerkannte Künstler wie Marc Wallinger, Werner Büttner und sogar Andy Warhol haben das kreative Potenzial des Sports erkannt. Doch Nahid Shahalimi schafft mit ihrem Werk einen neuen Ansatz: Sie beleuchtet die persönliche Seite des Fußballs, die Gesichter hinter dem Spiel.

„German Soccer for Life“ – das Kunstprojekt
Die Begeisterung und der Enthusiasmus, die der deutschen Nationalmannschaft entgegengebracht werden, soll Kindern in Not zu Gute kommen und helfen. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Fußball-Bund hat die Künstlerin Nahid Shahlimi das Kunstprojekt „German Soccer for Life“ ins Leben gerufen. Mit einer speziellen Technik aus Wachs und Mixed Media hält die Künstlerin Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Manuel Neuer, Thomas Müller, Miro Klose, Per Mertesacker, Mesut Özil, Sami Khedira, und weitere Spieler der deutschen Nationalmannschaft auf der Leinwand fest und kreiert so eine Momentaufnahme der Spieler im Vorfeld der Fußball EM 2012. Die Werke werden von den Spielern signiert und anschließend für den guten Zweck versteigert. Informationen zur Versteigerung unter www.nahidshahalimi.com

Die Künstlerin Nahid Shahalimi
Geboren in Kabul, Afghanistan, floh Nahid Shahalimi 1985 vor den sowjetischen Truppen über Pakistan nach Kanada. In Montreal fand sie eine neue Heimat und absolvierte ein Universitätsstudium der Politikwissenschaft und Bildenden Kunst. Heute lebt die Künstlerin in München, ihre zeitgenössische Kunst wird auf internationalen Ausstellungen gezeigt. Ihr internationaler Hintergrund und die Erfahrungen aus ihrer Kindheit spiegeln sich in ihrer Kunst wieder. Einem breiten Publikum wurde sie durch die Ausstellung „We, the Women“ bekannt, die Frauenportraits, inspiriert von starken und außergewöhnlichen weiblichen Persönlichkeiten zeigte. Die Erlöse ihrer Kunstausstellungen stiftet Shahalimi an gemeinnützige Zwecke. Sie unterstützt vor allem Projekte von UNICEF, Avicenna e.V. und HOFA (Hope Foundaton for Women and Children of Afghanistan).
Besucher können sich die Ausstellung kostenlos in der Münchener Schrannenhalle ansehen.

Die Ausstellung ist täglich von 9.00 bis 20 Uhr geöffnet.Bildschirmfoto_2012-03-30_um_22.05.42.pngBildschirmfoto_2012-03-30_um_22.05.59.pngBildschirmfoto_2012-03-30_um_22.06.19.png