17. Januar 2017

You are here: / Oktoberfest / Specials / Ohne Reservierung ins Festzelt

Ohne Reservierung ins Festzelt

Bildschirmfoto_2012-09-16_um_11.46.16.png

Insgesamt 14 Festzelte sind entlang der Wirtsbudenstraße aufgereiht. Um ohne Reservierung einen Platz im Zelt zu bekommen, sollte man am besten unter der Woche los ziehen. Am Wochenende heißt das Motto: „Der frühe Vogel fängt den Wurm“, denn die ersten Besucher warten meist schon in den frühen Morgenstunden auf die Öffnung der Festzelte um 9 Uhr, um sich die begehrten Plätze zu sichern. Aber: Nicht nur der frühe, auch der dreiste Vogel fängt oftmals den Wurm – manchmal hilft es auch, ein wenig zu tricksen und die Türsteher zu überlisten. Da die Zelthüter selten große Gruppen auf einmal reinlassen, empfiehlt es sich, sich in Zweiergrüppchen an verschiedenen Eingängen zu postieren und auf Einlass zu hoffen. Sobald jemand aus der Gruppe im Zelt ist, können die Wartenden Winkkontakt aufnehmen und beim Türsteher das Argument vorbringen, der Rest der Gruppe sei schon drin. Ein ausgefülltes Dirndl-Dekolleté und ein charmanter Augenaufschlag können dabei durchaus von Vorteil sein.
Quelle/Bild: Momondo