23. Februar 2017

You are here: / Kino / Martin-Luther-King-Drama „Selma“ – Kinostart am 19. Februar 2015

Martin-Luther-King-Drama „Selma“ – Kinostart am 19. Februar 2015

KINOSTART: 19. Februar 2015
IM VERLEIH VON STUDIOCANAL

SELMA ist mit vier Golden Globe-Nominierungen bedacht worden. David Oyelowo kann auf den Golden Globe als Bester Hauptdarsteller und Ava DuVernay als erste Afroamerikanerin auf den als Beste Regisseurin hoffen. SELMA geht außerdem ins Rennen um den Golden Globe als Bester Film des Jahres in der Kategorie Drama und Best Original Song für „Glory“ von John Legend und Common. Die Verleihung findet am 11. Januar 2015 in Los Angeles statt. Bei den Critics’ Choice Awards und bei den Independent Spirit Awards wurde SELMA mit jeweils fünf Nominierungen in den wichtigsten Kategorien, u.a. Bester Film, Beste Regie, Bester Hauptdarsteller gewürdigt.

Zum Inhalt:
Sommer, 1965. Das formal bestehende Wahlrecht für Afroamerikaner in den USA wird in der Realität des rassistischen Südens ad absurdum geführt. Schwarze sind Bürger zweiter Klasse und täglich Diskriminierung und Gewalt ausgesetzt. Die Stadt Selma, Alabama, ist einer der Orte, in denen sich der Widerstand formt. Dr. Martin Luther King (David Oyelowo), jüngst mit dem Friedensnobelpreis geehrt, schließt sich den lokalen Aktivisten an und zieht damit nicht nur den Unwillen der örtlichen Polizei und des Gouverneurs von Alabama auf sich. Auch Kings Verhältnis zu Präsident Lyndon B. Johnson (Tom Wilkinson) gerät unter Spannung. Zudem droht die Ehe zwischen King und seiner Frau Coretta (Carmen Ejogo) unter dem Druck und der ständigen Bedrohung zu zerbrechen. Der Kampf um Gleichberechtigung und Gerechtigkeit schlägt Wellen, die bald das ganze Land in Aufruhr versetzen.

SELMA erzählt die Geschichte von Martin Luther Kings historischem Kampf um das Wahlrecht für die afroamerikanische Bevölkerung der USA – eine gefährliche und erschütternde Kampagne, die in tagelangen Märschen von Selma nach Montgomery, Alabama, ihren Höhepunkt fand. Diese rüttelten die amerikanische Öffentlichkeit wach und überzeugten Präsident Johnson 1965 den Voting Rights Act einzuführen. Unter der Regie von Ava DuVernay („Middle of Nowhere“) wird in SELMA ein herausragendes Schauspielensemble vereint, angeführt von David Oyelowo („The Last King of Scotland“, „The Butler“) als Martin Luther King und Tom Wilkinson („The Full Monty“, „Michael Clayton“) als Präsident Lyndon B. Johnson. In weiteren Rollen sind Carmen Ejogo („The Purge: Anarchy“), Tim Roth (“Lie to Me”), Cuba Gooding Jr. („The Butler“) und Oprah Winfrey zu sehen. Neben Oprah Winfrey zeichnen auch Brad Pitt, Christian Colson, Dede Gardener und Jeremy Kleiner als Produzenten verantwortlich.

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked ( * ).