18. Juli 2017

You are here: / Gastronomie / Genuss / L’Osteria Künstlerhaus – ein Liebhaberprojekt…

L’Osteria Künstlerhaus – ein Liebhaberprojekt…

Mit einem Invest von ca. 1,5 Mio. Euro haben die L’Osteria Inhaber Friedemann Findeis und Klaus Rader das Erdgeschoss aufwendig saniert und umgebaut. Während im Obergeschoss das Restaurant „The Grill“ durchgehend weiterhin geöffnet war, entstand im Erdgeschoss seit November 2010 das neue Restaurant.

Die wohl aufwendigste Aktion der Renovierungsarbeiten war der Wanddurchbruch im Hauptgastraum. Hier wurde ein Teilbereich zur Küche geöffnet und die Decke mit einem 15 Tonnen schweren Stahlträger abgefangen. Jetzt wird dem Gast voller Einblick bzw. Ausblick in die Küche geboten und der ganze Gastraum ist dadurch vergrößert.

Ebenso wurden alle Fenster im Erdgeschoss Richtung Terrasse erneuert und die ehemaligen Festverglasungen durch neue Fensterelemente aus Holz ersetzt. Die L’Osteria im Künstlerhaus ist nun komplett zur Sonnenterrasse hin zu öffnen und lässt Grenzen zwischen „Drinnen“ und „Draußen“ verwischen. Alte Fensterbögen wurden wieder hergestellt und der Haupteingang wurde ebenfalls mit einer neuen Tür und einem filigranen Stahl-Holz-Windfang versehen.

Innenarchitektin Caroline Dippold und Architekt Jürgen Gehring legten höchsten Wert auf Qualität und Wertigkeit auch in der Auswahl der Materialien.

„Die letzten Monate haben wir uns energisch bemüht, dieses Objekt wieder glänzen zu lassen und weder Kosten noch Mühen gescheut. Der Kronleuchter im venezianischen Zimmer wurde von einer Spezialfirma aufwendig von Hand gereinigt und erstrahlt nun wieder in vollem Glanz. Die Gästetoiletten im Untergeschoss erhielten einen neuen Look und eine komplett neue Lüftungsanlage wurde installiert, um energetisch auf dem neuesten Stand zu sein. Der Dielenboden abgeschliffen und neu gebeizt“, so Caroline Dippold.

Bugholzstühle, Marmortische, Eichenholz, Granitarbeitsplatten, hochwertige Leuchten und Metrofliesen an den Wänden. Wohnlichkeit und Flair haben hier Einzug gehalten. Große Tische laden in der Mitte des Gastraums zu italienischen Abenden ein, bei gedämpftem Licht und mit viel Atmosphäre.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.losteria.info