24. November 2017

You are here: / Allgemein / International / KUNST & KULTUR / Kunst/Kultur / Specials / SPECIALS / Technik / Leuchten der Erinnerung 
- das Neon Museum in Las Vegas

Leuchten der Erinnerung 
- das Neon Museum in Las Vegas

Las Vegas News Bureau

Las Vegas

Die Sommerferien, oder der Sommerurlaub stehen vor der Tür … und für alle „Last Minutler“, die vielleicht auch schon vor der 5. Münchner Jahreszeit, der „Wiesn“ ein bißchen Leuchtreklame tanken möchten, ist das Neon Boneyard Museum in Las Vegas keine schlechte Idee. 

Las Vegas

© Sophie von Moy

Downtown ist da, wo vor über hundert WürfelJahren, im Jahr 1905, der Spaß in Las Vegas begann. Mit seiner sagenumwobenen Geschichte ist Downtown eine Besucherattraktion, wo Vergangenheit und Gegenwart unmittelbar nebeneinander existieren.

Eines der dortigen Schmuckstücke ist das Neon Boneyard Museum, dass seine Besucher in längst vergangene Zeiten entführt.
Seit seiner Eröffnung im Jahr 2012 ist das Neon Boneyard Museum, am Nordende des Las Vegas Boulevard, eine Attraktion für jeden Besucher. In diesem Museum wird die Geschichte der Stadt auf eine Weise erzählt, wie es nur im Friedhof der Leuchtreklamen in Las Vegas möglich ist.
 Schon beim ersten Blick auf das Museum zeigt sich die Historie der Stadt: die muschelförmige Lobby des ehemaligen La Concha Motels, das früher am Südende des Strip stand, wurde zum Nordende des Strip transportiert und beherbergt nun den Eingang des Museums in dem sich das Visitor’s Center befindet.
Von hier öffnet sich die Tür in das alte Las Vegas und die Besucher tauchen in längst vergangene Zeiten ein. Das im freien gelegene Neon Museum beherbergt mehr als 150 Neonschilder, von einzelnen Buchstaben bis hin zu ganzen Schriftzügen und Reklametafeln, die bis auf die

Las Vegas

© Sophie von Moy

30er Jahre zurückgehen. Bei geführten Touren werden die einzigartigen Geschichten der Neonschilder erzählt – von Entwurf und Inspiration über die Entstehung bis hin zur Rolle, die die einzelnen Schilder in der Vergangenheit der Stadt spielten.
Das Museum wurde als gemeinnützige Organisation gegründet, um die Neonschilder zu sammeln und auszustellen. Einzelpersonen sowie Unternehmen und die Regierung haben unablässlich daran gearbeitet, die Erhaltung dieser Schätze zu fördern. Die Mission des Neon Museums ist es, die Kulturgüter Las Vegas‘ für pädagogische, geschichtliche und kulturelle Zwecke zu sammeln, zu erhalten, zu studieren und auszustellen.

open

Das Neon Museum hat täglich geöffnet und bietet sowohl tagsüber als auch abends Führungen an.
Weitere Informationen sowie Buchungen unter: http://www.neonmuseum.org/

Über die LVCVA:
Die Las Vegas Convention and Visitors Authority (LVCVA) vermarktet das südliche Nevada weltweit als Tourismus- und Meetingdestination. Außerdem betreibt sie das Las Vegas Convention Center und das Cashman Center. Mit rund 150.000 Hotelzimmern und fast einer Million Quadratmetern an Meeting- und Ausstellungsflächen arbeitet die LVCVA auch stetig an einem Anstieg der Besucherzahlen, sowohl im Freizeit- als auch im Geschäftsbereich.

FreeVector-Las-Vegas-Sign

Las Vegas Convention and Visitors Authority,
c/o AVIAREPS Tourism GmbH

Josephspitalstr. 15
80331 München
Tel.: +49 89 552533-822

web: www.lvca.com
www.lasvegas.com

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked ( * ).