6. September 2017

You are here: / Gastronomie / Genuss / Lifestyle / Munich Inside / Italienisches Erfolgskonzept EATALY wird 2015 in die Schrannenhalle einziehen

Italienisches Erfolgskonzept EATALY wird 2015 in die Schrannenhalle einziehen

Viktualienmarkt

Das mit 27 Filialen weltweit erfolgreiche italienische Gastronomie- und Lebensmittelmarktkonzept EATALY wird in der Schrannenhalle seinen ersten deutschen Standort eröffnen und die Halle übernehmen. Auf den ca. 3.700 m2 Verkaufsfläche inklusive Untergeschoss und Galerien werden in 12 verschiedenen Gastronomie- und 13 Marktbereichen italienisches Lebensgefühl mit mehr als 10.000 Produkten angeboten. Ergänzend wird es drei Zonen für Schulungs- und Veranstaltungszwecke geben, um den Münchnern die Produkte, deren Herstellung und Geschichte sowie die Menschen dahinter näher zu bringen.

Das Konzept:

  • italienische Spezialitäten in den EATALY Märkten einkaufen
  • nach traditionellen Rezepten in den Restaurants vor Ort essen
  • alles über die Qualität von italienischen Produkten in den angebotenen Kursen lernen

EATALY möchte italienische Esskultur für jeden Liebhaber zugänglich machen. Es ist kein Privileg für Besserverdienende, sondern wir alle sollen die Möglichkeit haben, gute italienische Lebensmittel und eine hochwertige italienische Küche genießen zu können.   Nach den derzeitigen Plänen soll mit EATALY Monaco im Sommer 2015 das bereits international erfolgreiche Markt- und Gastronomiekonzept in München eröffnen. Die Schrannenhalle bietet hierfür den perfekten Rahmen: wunderschönes Markthallenflair, Innenstadtlage und die ideale Größe, um das Konzept umsetzen zu können. Die Hammer AG als Eigentümer der Schrannenhalle freut sich, dass mit EATALY ein Konzept gewonnen werden konnte, das nahezu perfekt in die Markthalle und neben den Viktualienmarkt passt. Hans Hammer, Vorstand der Hammer AG: „Wir beobachten das EATALY Konzept schon seit Jahren und sind überzeugt, dass es wie für die Schrannenhalle gemacht ist. Die Begeisterung für gutes Essen und italienisches Lebensgefühl passt einfach nach München und in unsere Halle.“

Der bisherige Hauptmieter Käfer hat eine konzeptionelle Neuausrichtung seiner Käfer Delikatessen Märkte beschlossen. Zwar ist Käfer noch an einen Mietvertrag in der Schrannenhalle gebunden, Unternehmer und Vermieter Hans Hammer hat nun aber mit EATALY eine für alle Seiten positive Lösung gefunden.

Michael Käfer zu den neuen Entwicklungen: „Wir verlassen die Schrannenhalle mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Die Location im Herzen der Stadt ist wunderschön, aber aufgrund der strategischen Neuausrichtung unserer Delikatessenmärkte kommt uns der Einstieg von EATALY auch entgegen. Ich kenne den ersten EATALY Store in Turin schon seit seiner Eröffnung und denke, dass das durchgängige, auf hochwertige italienische Produkte spezialisierte Konzept mit seiner starken Verzahnung von Gastronomie und Einzelhandel in der Schrannenhalle gut funktionieren kann. Außerdem bekommt die nördlichste Stadt Italiens damit ein eigenes Little Italy im Zentrum und damit noch ein bisschen mehr internationales Flair.“   Obwohl das neue Konzept im Rahmen der bisherigen Verträge mit der Stadt liegt und somit nicht zustimmungspflichtig ist, wurde es mit der Stadt München abgesprochen. Diese hat das neue Konzept geprüft und diesem grundsätzlich zugestimmt, so dass nun der Mieterwechsel zum 1. April 2015 geplant ist. Nach einer Umbauphase wird voraussichtlich im Spätsommer EATALY Monaco eröffnen. „Wir haben bereits mit allen aktuellen Mietern Gespräche geführt. Wie auch Käfer haben einige bereits im Vorfeld Interesse an einer Beendigung des Mietverhältnisses bekundet. Dies kommt uns natürlich sehr entgegen. Die Mietverhältnisse mit den anderen Mietern mussten wir kündigen oder einvernehmlich aufheben. Ich bedauere dies persönlich gerade angesichts des großen Engagements, das einige Händler an den Tag gelegt haben, und bedanke mich für die gute Zusammenarbeit“, so Hans Hammer.

Weitere Infos gibt es unter:

http://www.eataly.com/

http://www.schrannenhalle.de/

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked ( * ).