4. Oktober 2017

You are here: / Musik / IMAGINE DRAGONS – Indie-Rock 2.0 am 13.10.15 in der Olympiahalle

IMAGINE DRAGONS – Indie-Rock 2.0 am 13.10.15 in der Olympiahalle

Imagine Dragons

Imagine Dragons
13.10.2015, 20 Uhr
Olympiahalle, München

Der weltweite Erfolg der Imagine Dragons kam ebenso überraschend wie plötzlich. Im September 2012 stieg ihr Debütalbum „Night Visions“ in den USA auf Anhieb auf Platz 2 der Billboard Charts und avancierte zum bestverkauften Debüt einer Rockband seit 2006. Anfang 2013 wurde „Night Visions“ ebenso erfolgreich in Europa veröffentlicht: Nr. 2 in England, Nr. 6 in Deutschland und insgesamt zwölf Platin-Auszeichnungen prophezeiten, dass die Zugkraft des Debüts nur der Beginn einer großen Karriere war. Nun erscheint am 13. Februar mit „Smoke + Mirrors“ das zweite Album, das Imagine Dragons in einem noch rockigeren Gewand zeigt. Im Anschluss beginnt ihre Welttournee, auf der sie zwischen dem 11. und 17. Oktober auch für sechs Konzerte in Oberhausen, Mannheim, München, Hamburg, Berlin und Stuttgart in Deutschland Station machen.

Bis vor zwei Jahren waren Imagine Dragons nur Szenekennern ein Begriff. Mittlerweile gilt die 2008 gegründete Band als eine der größten Sensationen des letzten Jahrzehnts. Dabei agieren Imagine Dragons höchst individuell. Ihr mit kraftvollen Melodien, Satzgesang und voluminösen Chören ausgestatteter Indie-Rock ist weit entfernt vom gewöhnlichen Chart-Sound. In ihren Songs steckt so viel Lebensfreude, Positivität und künstlerische Intensität, dass man sich einfach nicht entziehen kann.

Gitarrist und Sänger Dan Reynolds, Gitarrist Wayne Sermon, Bassist Ben McKee und Drummer Daniel Platzman profitierten von den Möglichkeiten ihrer Heimatstadt Las Vegas. So traten sie häufig in den Kasinos als musikalische Untermalung für die Spieler auf. In ihren Live-Sets von bis zu sechs Stunden Länge mischten sie eigene Songs mit Coverversionen großer Hits. „Es war eine harte, aber gute Schule“, erinnert sich Reynolds, „denn als Band sieht man sich die ganze Zeit mit der Aufgabe konfrontiert, die Spieler dazu zu bewegen, von ihren Karten aufzusehen und einen Blick zur Bühne zu werfen“.

Nur ein Jahr nach Gründung erschien 2009 mit „Imagine Dragons“ die erste selbstproduzierte EP, gefolgt von einer weiteren mit dem Titel „Hell And Silence“ (2010). Dank zahlreicher Festivalauftritte konnte das Quartett das Interesse vieler Labels wecken. 2011 erhielt schließlich Interscope/Universal den Zuschlag. Im Februar 2012 kam die erste landesweit vertriebene EP „Continued Silence“ raus, die ihnen zahlreiche Ehrungen beschied, darunter die Auszeichnung als ‚Brightest New Stars 2012’ durch das Billboard Magazine sowie eine MTV VMA-Nominierung für das Video zur Singleauskopplung „It’s Time“.

Seit Veröffentlichung des von Grammy-Gewinner Alex Da Kid (Eminem, Rihanna) produzierten Debüts „Night Visions“ überschlugen sich die Ereignisse. Imagine Dragons traten in TV-Shows auf, ihre Songs wurden für Serien und Kinofilme lizenziert und ihre umfangreiche Nordamerika-Tournee war restlos ausverkauft. 2013 gewannen sie den American Music Award als „Favorite Alternative Rock Artist“ und erhielten einen Grammy für die atemberaubend erfolgreiche Single „Radioactive“, die auch in Deutschland Platinstatus erreichte.

Bereits während der Tournee zu ihrem Debütalbum begannen Imagine Dragons die Arbeit am Nachfolgewerk. Gemeinsam mit Produzent Alex da Kid reduzierte man die Hip-Hop-Elemente und ersetzte sie durch ein noch kraftvolleres Rockgefühl. So stellen sich die Songs auf dem zweiten Album „Smoke + Mirrors“ weniger orchestral dar, ohne an Druck, Dringlichkeit brillanten Melodieverständnis einzubüßen.

Tickets sind hier erhältlich: http://www.eventim.de/tickets.html?fun=evdetail&doc=evdetailb&key=

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked ( * ).