19. Januar 2017

You are here: / Gastronomie / Genuss / Fast Good statt Fast Food

Fast Good statt Fast Food

Bildschirmfoto_2012-07-18_um_10.09.38.png

Das innovative Gastronomiekonzept für die gesunde und leichte Küche VIQOY eröffnet Morgen, am 9. Juli 2012 ein erstes Restaurant in München

Die gesunde Alternative zu Burger und Pizza heißt VIQOY: VItal Quality food to enjOY. Das erste Restaurant mit leichter Küche eröffnet am 19. Juli 2012 in den Pasinger Hofgärten in München. Hier genießen Gäste frisch zubereitete Speisen aus vorwiegend regionalen Zutaten zu fairen Preisen. Knackige Salate, würzige Suppen und schmackhafte Gemüsegerichte, sogenannte VIQOYs, werden innerhalb von zwei Minuten vor den Augen der Gäste in der Showküche frisch zubereitet. Als „Topping“ zu den vegetarischen Hauptgerichten gibt es wahlweise Fleisch- oder Tofuspießchen. Fruchtige Desserts, ein ausgewähltes Frühstücksangebot sowie hausgemachte Eistees und Fruchtsäfte ergänzen die Auswahl. Für Gäste mit sehr wenig Zeit gibt es VIQOY auch zum Mitnehmen.

Über Inhaltsstoffe, Energiewert und Herkunft der Zutaten der

Mahlzeiten informiert das in seiner Form weltweit einzigartige „VIQOY Info-Terminal“. Mittels VIQOY Chip-Karte erfährt der Gast hier unter anderem auch die Kalorienanzahl seiner Gerichte. Bei Hauptgerichten liegt diese bei maximal 400 Kilokalorien.

Hinter der Konzeption der Speisen stehen die Haubenköche Tom Schönbrodt aus Berlin (mit Stationen in den Restaurants „Tantris“ und „Margaux“) und Heinz Preschan aus Graz (Restaurant „Das Turm“). Ihre variantenreichen Kreationen schaffen eine im systemischen Gastronomiebereich außergewöhnliche Geschmacksvielfalt. Darüber hinaus hat das renommierte Wiener Ernährungsinstitut „Pabst“ alle Gerichte auf Inhaltsstoffe und deren gesundheitsfördernde Wirkung zertifiziert.

Die Preise bei VIQOY liegen zwischen 1,90 Euro für ein Dessert und 6,90 Euro für ein reguläres Hauptgericht. „Unsere Gäste können sich an unseren leichten Gerichten mit gutem Gefühl satt essen“, so Martin

Kargl, Gründer und Geschäftsführer von VIQOY. „Dem modernen Menschen fehlt oftmals die Zeit für eine gute Ernährung. Er besitzt jedoch ein ausgeprägtes Gesundheitsbewusstsein und möchte weg vom abgepackten, einseitigen Fast Food ohne Nährwerte und mit vielen Kalorien. Essen soll zwar schnell, aber auch frisch, gesund, abwechslungsreich und lecker sein. Auch Themen wie Nachhaltigkeit, artgerechte Tierhaltung und Transparenz spielen für viele Menschen eine immer wichtigere Rolle. So verwenden wir vorwiegend regionale, saisonale und oft auch Bio-Produkte für unsere Speisen, deren Herkunft wir dem Gast komplett offen legen. Fleisch reichen wir nur als Beilage und aus regionaler Landwirtschaft. Wir bieten mit unseren VIQOYs, VItal Quality food to enjOY‘“.

Weitere Informationen unter www.viqoy.com.Bildschirmfoto_2012-07-18_um_10.09.23.pngBildschirmfoto_2012-07-18_um_10.09.02.png