18. Oktober 2017

You are here: / Events / Lifestyle / Szene / Trends / Familiensonntag: Fingerboarding in der BMW Welt und im BMW Museum

Familiensonntag: Fingerboarding in der BMW Welt und im BMW Museum

BMW Fingerboarding

Fingerboarding in BMW Welt und BMW Museum
3. Bayerische Landesmeisterschaft beim Familiensonntag am 26. April

München. Beim Familiensonntag am 26. April 2015 heißen die BMW Welt und das BMW Museum zum dritten Mal die Fingerboarding-Szene willkommen: Von 10:00 bis 18:00 Uhr zeigen Profis und Anfänger ihr Können an den Miniatur-Skateboards. Ab 14:00 Uhr treten Fingerboard-Champions und Nachwuchstalente bei den Bayerischen Landesmeisterschaften gegeneinander an.

Trainieren mit den Profis

An großen Fingerboardlandschaften können sich die Besucher der BMW Welt selbst an der jungen Funsportart versuchen. Mit der Unterstützung von Profis lernen Anfänger und Nachwuchstalente erste Tricks und erhalten Tipps, wie sie ihre Technik verfeinern können. Die Profi-Boarder selbst zeigen anhand von Ollies, Flips, Grinds und Slides was mit den Miniatur-Skateboards möglich ist. Mit dabei sind die Fingerboarding-Legenden Martin Winkler und Valentin Leiber (Weltmeister 2013) sowie die Fingerboarder von Niko Frank and Friends. Moderiert wird die Veranstaltung von Timo Kranz, dem Fingerboarding-Weltmeister 2009.

Spannung bei der Bayerischen Landesmeisterschaft

Ab 14:00 Uhr dürfen die Besucher bei der 3. Bayerischen Landesmeisterschaft im Fingerboarding mitfiebern. Wer seine Fingerfertigkeit unter Beweis stellen möchte, meldet sich am Veranstaltungstag bis 12:00 Uhr in der BMW Welt an. Der Wettbewerb wird in den zwei Altersklassen bis 14 Jahre und ab 14 Jahren ausgetragen. Neben hochwertigen Sachpreisen rund um das Fingerboarding wartet auf die drei Erstplatzierten zudem eine Wildcard für die offizielle Fingerboard-Weltmeisterschaft „Fast Fingers“ in Schwarzenbach.

Wer Lust auf die Miniatur-Skateboards bekommen hat, kann im BMW Museum eigene Miniaturrampen basteln und die erlernten Tricks und Sprünge zu Hause üben.

(Bild: BMW AG)

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked ( * ).