25. November 2017

You are here: / Kino / Sport / European Outdoor Film Tour 2014/2015

European Outdoor Film Tour 2014/2015

European Outdoor Film Tour 2014/2015Die European Outdoor Film Tour 2014/2015 ist wieder auf Tour durch Deutschland. Im Zeitraum zwischen dem 04.12.2014 und 08.02.2015 wird die Tour in über 30 deutschen Städten Halt machen. Die bayerischen Zuschauer können sich auf Vorführungen in München (14.12.2014 und 24.01.2014), Augsburg (04.12.2014), Kaufering (05.12.2014), Regensburg (06.12.2014), Ingolstadt (07.12.2014), Bamberg (08.12.2014) und Würzburg (19.01.2015) freuen.
Bereits zum 14. Mal wurde durch die Moving Adventures Medien GmbH eine Zusammenstellung von spektakulären Filmsequenzen des Outdoor-Sportes kreiert. Seit 2001 gewährt die Münchner Firma nun Einblicke in die Welt des Extremsportes und zeigt auch dieses Mal die außergewöhnlichen Fähigkeiten von Extremsportlern wie Brandon Semenuk, dem diesjährigen Gewinner des Red Bull District Rides 2014, oder dem Freeskiier Chris Benchetler.
In insgesamt neun Kurzfilmen, die teils aus der namhaften Hand von Produktionsteams wie etwa der Red Bull Media House stammen, werden sowohl altbekannte Extremsportarten wie Downhill-Mountainbiking, Eisklettern oder Freeskiing gezeigt, aber auch andere Abenteuerprojekte wie die 5000km-Kayaktour von vier amerikanischen Wassersportlerinnen in „Nobody´s River“. Unzweifelhaft sind auch die anderen Filmbeiträge über urbanes und alpines Freeclimbing, illuminiertes Kayaking und die Erkundung der neuseeländischen Unterwelt in dem Beitrag „Cave Connection“ nicht weniger spektakulär. Einen Vorgeschmack auf die zu erwartenden Beiträge könnt ihr dem angehängten Trailer zur European Outdoor Film Tour entnehmen.
 EOFT_Bike
Das außergewöhnliche Filmmaterial wird es diesmal nicht in den Standard-Kinosälen Münchens zu sehen geben, sondern an hierfür eher ungewöhnlichen Orten wie der BMW Welt und dem Amerika-Haus in München. Zumindest das Ambiente der futuristische BMW Welt dürfte dem Filmerlebnis ein zusätzliches Flair verpassen und für Abwechslung bei Kinogängern sorgen.
So bleibt uns nur noch der Vorsatz, im Anschluss an die Vorführung nicht mit der sofortigen Planung für ein Extremsport-Projekt zu beginnen und unzähliges Extremsport-Equipment zu bestellen, sondern zunächst tief durchzuatmen und auf der warmen Couch den fantastischen Bildern nachzuhängen.

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked ( * ).