23. Oktober 2017

You are here: / Allgemein / International / Munich Inside / Erfolgreiches Engagement des Münchner Airports in der Golfregion wird ausgebaut

Erfolgreiches Engagement des Münchner Airports in der Golfregion wird ausgebaut

FHM Golfregion

Michael Kerkloh zu Gast bei Kooperationspartnern am Golf:

Bei einem Treffen mit Akbar Al-Baker, Group CEO Qatar Airways, der auch Chef des neuen Flughafens in Doha ist, überreichte Dr. Michael Kerkloh, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH (FMG), eine Urkunde, in der die FMG zur erfolgreichen Flughafeneröffnung gratuliert. Spezialisten vom Münchner Flughafen hatten die Vorbereitungen auf die Inbetriebnahme und den Flughafenumzug in Doha mit ihrer Expertise unterstützt. „Wir sind stolz, dass wir bei diesem Projekt dabei sein durften“, heißt es in der Urkunde.

Im Oman setzt die Flughafen München GmbH ihre Arbeit zur Unterstützung der Flughäfen Maskat und Salalah fort. Der Münchner Flughafenchef Dr. Michael Kerkloh und Dr. Juma Ali Juma, Chairman der Oman Airports Management Company, unterzeichneten in der Hauptstadt Maskat die entsprechenden Anschlussverträge. An beiden Flughäfen werden zur Zeit große Ausbauvorhaben realisiert, mit denen die Kapazität deutlich erhöht werden soll.

Der Münchner Flughafen wird den Ausbau der arabischen Flughäfen in Doha, Maskat und Salalah auch in den kommenden Jahren mit bayerischem Knowhow unterstützen. Im Rahmen der Reise einer Delegation der Flughafen München GmbH (FMG) unter Führung von Flughafenchef Dr. Michael Kerkloh wurde jetzt das Fundament für die Fortsetzung und Erweiterung der Zusammenarbeit mit den Partnern in Katar und im Oman und gelegt. Flughafenchef Kerkloh zog am Ende der Reise ein sehr positives Resümee: „Der Münchner Airport konnte bereits 25 Flughafenprojekte auf vier Kontinenten erfolgreich begleiten. Wie die jetzt getroffenen Vereinbarungen deutlich machen, bleibt unsere Expertise insbesondere in den Ländern am Arabischen Golf auch künftig gefragt.“ Dr. Markus Söder, Staatsminister der Finanzen und Aufsichtsratsvorsitzender der FMG zeigte sich erfreut über das Engagement: „Der Münchner Flughafen ist Bayerns Visitenkarte in der Welt. Als internationale Verkehrsdrehscheibe ist er für die bayerische Wirtschaft von großer Bedeutung. In der ganzen Welt ist die Kompetenz der Münchner Flughafenexperten seit vielen Jahren gefragt. Darauf kann Bayern stolz sein.“

Bereits seit 2009 engagieren sich die Berater der FMG im arabischen Emirat Katar, der ersten Station der Delegationsreise an den Golf. Sie trugen mit ihrer Expertise dazu bei, dass der Hamad International Airport in der Hauptstadt Doha Ende Mai vergangenen Jahres reibungslos in Betrieb gehen konnte. Vor der Eröffnung wurde von den Münchner Beratern unter anderem ein 125tägiger Probebetrieb organisiert und abgewickelt. Auch den Flughafenumzug hat die FMG geplant, vorbereitet und durchgeführt. Er wurde mit einem Volumen von 3.000 Lkw- Ladungen Umzugsgut innerhalb weniger Stunden erfolgreich abgeschlossen. Jetzt sollen die Münchner Experten dabei helfen, den Betrieb am neuen Airport zu optimieren und die nächste Ausbaustufe vorzubereiten. Im Zuge dieser Erweiterung ist eine Erhöhung der Passagierkapazität auf 50 Millionen Fluggäste vorgesehen.

In der omanischen Hauptstadt Maskat, dem zweiten Reiseziel der Münchner Flughafendelegation, unterzeichneten die Repräsentanten beider Kooperationspart- ner ein Vertragswerk zur Fortsetzung ihrer Zusammenarbeit an den Airports Maskat und Salalah. Am Flughafen in Maskat soll die Passagierkapazität durch ein umfangreiches Ausbauprogramm auf 48 Millionen Fluggäste pro Jahr vervierfacht werden. Der Abschluss sämtlicher Erweiterungsmaßnahmen inklusive der Fertig- stellung des Terminalgebäudes ist für Ende 2016 geplant. Bereits im Dezember 2014 konnten eine neue Start- und Landebahn sowie ein neuer Kontrollturm in Betrieb genommen werden. Zu den Ausbaumaßnahmen am Salalah Airport im Süden des Omans gehören ebenfalls eine neue Startbahn, ein neuer Tower sowie ein zusätzliches Terminalgebäude. Diese Projekte sollen noch Mitte 2015 abge- schlossen werden. An beiden Standorten begleiten die Berater der FMG insbeson- dere die Vorbereitungen auf die Inbetriebnahme der Abfertigungsgebäude ein- schließlich der Erprobung der Gepäcksysteme. Darüber hinaus unterstützen die Münchner Experten die Umzugsvorbereitungen sowie die Schulungsmaßnahmen an beiden Flughäfen.

Foto: Qatar Airways, Ivonne Kuger

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked ( * ).