16. November 2017

You are here: / Gesundheit / Entscheidungen

Entscheidungen

Bildschirmfoto_2012-01-27_um_08.59.23_06.png

Wussten Sie schon, warum es uns manchmal so schwer fällt, eine Entscheidung zu treffen? Da streiten sich die Geister – in uns und um uns herum.
Warum ist das so und wer streitet da? Unter anderem sind es diese beiden hier:
Der Bewahrer und der Veränderer – und der folgende Text ist ein Zitat von Boris Grundl:

„Es existieren zwei Pole in uns, der Bewahrer und der Veränderer. Der Bewahrer möchte Beständigkeit und Ruhe. Er sehnt sich nach Seelenfrieden und Harmonie. Veränderung bedeutet für ihn Bedrohung. Abschied vom Bekannten. Aufbruch in die Unsicherheit. Kontrollverlust. Den Bewahrer in uns spricht die Werbung mit treffgenauen Slogans an. Wer hätte nicht gerne ein „rundum sorglos Paket“? Einen „Fullservice“ oder „Alles inklusive“? Herrlich! Alles wird einem abgenommen. Keine Entscheidungen treffen. Keine Verantwortung übernehmen. Einfach fallen lassen. Wie ein Fötus im Mutterleib. Konstant 37° mit Ernährungs-Pipeline.

Der Veränderer möchte Bewegung um jeden Preis. Kommt er zur Ruhe, wird er unruhig. Er will wieder aufbrechen. Weiter, höher, schneller! Neugier treibt ihn an. Die Gier nach Neuem. Das Bekannte langweilt ihn. Der Kick entsteht durch die Eroberung des „nicht Bekannten“. Indem er das Unbekannte zum Bekannten macht, erweitert er seinen Einfluss- und damit seinen Kontrollbereich. Erst dann fühlt er sich noch sicherer. Aber nur kurz, dann muss es weiter gehen. Den Veränderer spricht die Werbung ebenfalls mit passenden Aussagen an. In Richtung Abenteuerlust, Aufbruch, Dynamik und Leistung. Sie spiegeln sich in Statements bekannter Marken: „Draußen zu Hause (Jack Wolfskin)“, „Freude am Fahren (BMW)“, „Das Beste oder nichts (Mercedes-Benz)“.
Wie ist das bei Ihnen und zu welchem Typ gehören Sie?

Viel Freude beim Hineinspüren und Herausfinden wünscht Ulrike Martin