28. März 2017

You are here: / Allgemein / Menschen / MENSCHEN / Musik / MUSIK / Nürnberg / People / Specials / SPECIALS / Szene / DEAR CANCER … F**K YOU!

DEAR CANCER … F**K YOU!

DEAR CANCER … F**K YOU!

F**K YOU CANCER

A magazine4 TRIBUTE TO LEGENDS

English-version-1Was bewegt uns, jetzt noch einen Artikel – sogar mit Video – über drei verstorbene Legenden zu veröffentlichen?

Erstens ist das Thema doch bereits Schnee von gestern und zweitens läuft gerade „Dschungel Camp“!

Unsere Antwort: „ Haben Legenden ein Ablaufdatum“?!

Ihre Musik begleitet uns seit Jahrzehnten, in guten und schlechten Zeiten; ihre Filme lassen uns träumen, von Magie, von Helden und von einer anderen Welt.

Wäre es da nicht schade, wenn es drei oder vier Wochen nach ihrem Ableben bereits still um sie würde?!

Stille wird es für Fans niemals geben – dieses Wort ist im „Motörhead-, Bowie- oder Harry Potter-Universum“ ohnehin vergeblich zu suchen. Deshalb braucht es zu den einzelnen „Heroes“ bestimmt auch keinen weiteren Artikel, aber zu der Medienpräsenz ihres Ablebens schon.

Zwei Tage nachdem Lemmy erfahren hatte, dass er an Krebs erkrankt ist, ist er verstorben?
Wie bitte? Eine spektakuläre Schlagzeile, aber mehr auch nicht.

Als bräuchte jemand, der unter anderem den Rock’n’Roll miterfunden hat oder mit Prof. Dumbledore befreundet war, einen Aufhänger, in die Presse zu kommen.

titel

© facebook.com/Gigwise

Die Rocklegenden Lemmy Kilmister (Motörhead), David Bowie und Schauspieler Alan Rickman (Stirb Langsam, Robin Hood, Harry Potter u.a) wurden mit ihren Statement Fotos von dem britischen Online-Magazin Gigwise aneinander gereiht. Während das Foto von Lemmy und David echt ist, wurde bei Alan ein klein wenig nachgeholfen und der Mittelfinger nachträglich ins Bild retuschiert. Unter dem Titel „Dear Cancer …“(„Lieber Krebs…“) veröffentlichte „Gigwise“ die Collage auf Facebook und Twitter. Allein auf Facebook wurde der Beitrag bislang mehr als 350.000 mal geteilt. Ein Fan wandelte den Titel in seinem Twitter Tweed spontan in #FuckCancer um.

Somit liegt die „Wortcollage“ beider Titel natürlich auf der Hand: „DEAR CANCER … F**K YOU“!

Auch bei uns haben Wort-und Fotocollage etwas ausgelöst – eine Hommage an drei Legenden, die man zu ihren Lebzeiten selten still erlebt hat, außer es ging um ihre Krebserkrankung.

Sie haben ihren Kampf gegen die Krankheit nicht öffentlich geteilt, sondern ihm lieber den F**K Finger gezeigt und weitergemacht, mit dem was sie geliebt haben – bis zuletzt.

Alan Rickman

©CNN Photography

Wie ihr Kampf im Stillen aussah, bleibt ein Geheimnis – aber in unserer Vorstellung haben wir zumindest versucht, ein Stück davon in unserem Video „DEAR CANCER … F**K YOU“! humorvoll festzuhalten:

Motörhead: „Killed by Death“ … Overkill !!!
David Bowie: „Ziggy Stardust“ – NO … „Ashes to Ashes“.
Alan, alias „Snape“:„Avada Kedavra.“
Dem Krebs stehen Rock’n’Roll und Magie letztendlich machtlos gegenüber.

Im Krieg, in der Liebe und im Leben gibt es viele Kämpfer –  aber nur wenige Krieger!

Der Sieg macht nicht den Krieger, sondern der Kampf.

Wir denken, der Kampf ging sowohl bei Lemmy, David als auch bei Alan bereits viel länger.
Und nur weil Krieger der alten Schule nicht jeden Sch*** bzw. Gesundheitszustand twittern oder posten müssen, heißt das nicht, dass sie nicht genau wußten, was Sache war.

Alan Rickman zum Beispiel hatte nichtmal eine offizielle Facebook- oder Website. Seine Begründung: „Dafür habe ich keine Zeit.“

LIVE LIFE TO THE FULLEST

Die einen verstehen, die anderen nicht.

Die einen teilen ihre Krankheit mit der Öffentlichkeit, die anderen kämpfen in Stille.

Wichtig ist dabei letztendlich nur eins, dass kein Betroffener den Mut zum Kampf verliert und sagt (für Lemmy LOUD ;-) ):

ff1DEAR CANCER … F**K YOU!

English-version-1Video&Text: ©magazine4/ Susanne Butzer

 Musik: Motörhead/killed by death -acoustic  &  David Bowie/Helden 

Special THX to: DJ RAY – DJ JOHNNY BRAVO DJ DEVIL MARTINI  –  MARION ORT –  OLIVER DRESENTHE HANGOVER BAR

Spruch1

logo2
MOTÖRHEAD                              DAVID BOWIE                                    ALAN RICKMAN

             ⇒Web                                                                    ⇒Web                                                                               ⇒Web (nicht offiziell)

             ⇒Facebook                                                           ⇒Facebook                                                                     ⇒Facebook (Fanpage)

             ⇒YouTube                                                            ⇒YouTube                                                                       ⇒YouTube (Video CNN)

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked ( * ).