24. Februar 2017

You are here: / Oktoberfest / Specials / Das Hippodrom

Das Hippodrom

Bildschirmfoto_2012-06-26_um_14.30.35.png

Das Wiesnzelt von Sepp Krätz auf dem Oktoberfest in München, ist nicht unbedingt das größte Zelt jedoch treffen sich Jugend und Junggebliebene und auch gerne die nationale und internationale Prominenz aus Film, Fernsehen, Sport, Politik, Wissenschaft und Wirtschaft.

Sepp Krätz bietet eine Mischung aus bayrischer Tradition und internationalem Flair. Ebenso wie die sehr gute Stimmung und Gemütlichkeit gehören aber auch Qualität und angenehmer Service dazu.
Die Historie
Ob jung oder alt, Bayer oder Nicht-Bayer, das größte Volksfest der Welt, das Oktoberfest, ist alljährlich internationales Highlight in München. Für die Bayern allerdings verkörpert die Wiesn nicht nur Spaß und zünftiges Feiern, sondern eine alte Tradition, die mit allen Ehren hochgehalten werden muß. So ist es nicht erstaunlich, daß der heimatverbundene Sepp Krätz eine ganz besondere Beziehung zu diesem Fest der Feste hat. Schon als Kind war es sein Traum, einer

von denjenigen zu sein, die das Oktoberfest Jahr für Jahr zu diesem besonderen Ereignis werden lassen.

1995 hat sich dieser Traum mit der Übernahme des Festzeltes „Hippodrom“ erfüllt.

1902 wurde das Hippodrom von Carl Gabriel eröffnet. Es war die erste Bude auf dem Volksfest, welche neben Speis und Trank ebenfalls Elemente der Volksbelustigung darbot. Im Inneren der Wirtsbude war eine Manege, eine Pferdereitbahn mit 25 Pferden, in der die Besucher des Zeltes gegen ein entsprechendes Entgelt Ihre Reitkünste erproben konnten. Diese zum Teil ersten Reitversuche der Damen und Herren boten natürlich unerschöpflichen Unterhaltungsstoff für die anderen Gäste, so daß die Volksbelustigung perfekt war.

Neben der Reitmöglichkeit im Zelt war der Recommandeur vor dem Zelt eine ebenso große Attraktion. Dieser stand während seiner Parade auf dem Podest zwischen den beiden Eingangstüren in seiner typischen Haltung. Sein Kopf war leicht geneigt, die Peitsche hielt er in

der linken und in der rechten Hand, mit einem elegant abgespreizten kleinen Finger, die imaginären Zügel, dazu wippte er in den Knien wie ein Reiter. Das Hippodrom bietet, wie alle Gaststätten von Sepp Krätz, eine gekonnte Mischung aus bayerischer Tradition und internationalem Flair. Ebenso wie Stimmung und eine gemütliche Atmosphäre gehören aber auch Qualität und professioneller Service durch die Bedienungen und durch die Hostessen dazu, so daß die Gäste ein Oktoberfest der Extraklasse zu erwarten haben.