8. Oktober 2016

You are here: / Allgemein / International / Kunst/Kultur / Menschen / Munich Inside / People / Specials / “COEXIST – Stand up for Unity“ Startschuss in München

“COEXIST – Stand up for Unity“ Startschuss in München

COEXIST - Stand up for Unity

COEXIST - Stand up for Unity„COEXIST – Stand Up for Unity“ launchte im Juni 2015 in Kabul, Afghanistan. Vom 6. bis zum 27. November 2015 wird die COEXIST Bewegung mit einer umfassenden Dokumentation erstmals in Deutschland im Sofitel Munich Bayerpost gezeigt

Die Künstlerin Nahid Shahalimi hatte die Idee zu COEXIST. Koexistenz bedeutet für sie Toleranz, Multikulturalität, Vielfalt und ein friedliches Miteinander weltweit. Mit ihrer internationalen Bewegung „COEXIST – Stand Up For Unity“ macht die Initatorin auf diese Werte aufmerksam und gewinnt Menschen jeglichen Glaubens, Nationalität, Geschlechts und Alters dafür, sich mit ihr für ein friedliches Koexistieren einzusetzen. Zu den Unterstützern gehören zahlreiche Prominente Persönlichkeiten: Hollywood-Schauspielerin Kelly Rutherford, Star-Designer Brian Rennie, Musiker Ferdiand Rennie, der ehemalige afghanische Präsident Hamid Karzai, der deutsche Fußballer Jérôme Boateng, Grammy-Gewinnerin Lisa Stansfield, der Präsident der Starkey Hearing Foundation Bill Austin, der ehemalige deutsche Fußballtorwart und UNICEF-Pate Jens Lehmann, Sänger Peter Maffay sowie Schauspieler Ralf Moeller. Moderiert wurde die Ausstellungseröffnung von Alexandra Polzin, die sich Experten auf das Podium holte, um die Lage der Flüchtlings Situation einzuschätzen: Adnan Maral (Schauspieler und Autor), Claudia Graus (Stellvertretende Vorsitzende UNICEF Deutschland) und Daniel Überall (Initiator der NGO „InterEuropean Human Aid Association“). Weitere Gäste des Abends waren auch die Schauspielerin und Autorin Katerina Jacob, die Designerin Sonja Kiefer, Brian und Ferdinand Rennie, und Künstlerin Judith Grote. In der Ausstellung „Journey to COEXIST“ werden eindrucksvolle Fotos, Kunstwerke und Filme der Projekte und Aktionen der COEXIST Bewegung mit weltweiter Reichweite gezeigt. Von der Entstehung, den Zielen, und die prominenten Unterstützer der Bewegung. Außerdem sieht man auf der Ausstellung Kunstwerke von Flüchtlingskindern, die in den letzten Wochen in München ankamen und ihre packende Geschichten ihrer Flucht in Worten und Bildern beschrieben haben.

Künstlerkontakt Nahid Shahalimi:

⇒Web…

⇒Facebook…

COEXIST - Stand up for UnityAusstellung“COEXIST – Stand up for Unity:“

Vom 06. bis 27.November 2015

Adresse:

Sofitel Munich Bayerpost

Bayerstraße 12
80335 München

Web …

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked ( * ).