31. Juli 2017

You are here: / Events / Gastronomie / Auszeichnung der innovativen Gastronomiekonzepte

Auszeichnung der innovativen Gastronomiekonzepte

Die Preisverleihung am 4. November 2011 in der St. Elisabeth Kirche in Berlin Mitte war ein rauschendes Fest an einem geweihten Ort. Als Moderatoren führten Tim Mälzer und Vanessa Koch durch den Abend.

Die rund 300 geladenen Branchengäste fanden sich zum 10. Mal zusammen um neue und innovative Gastronomiekonzepte auszuzeichnen.
Gretel Weiss, Chefredakteurin und Herausgeberin des „Food Service“ (Deutscher Fachverlag) hielt eine emotionale Laudatio anla?sslich des 10. Jubiläums des Leaders Club Awards.

Die fachkundigen Gäste, bestehend aus Top-Gastronomen, Industrie- und Pressevertretern wählten die Gewinner aus den sechs nominierten Konzepten aus.
Die Spannung stieg bis zur Gewinnerbekanntgabe durch den Ehrengast und Hauptsponsor Albert Darboven. Er übergab feierlich den Award für das innovativste Gastro- Konzept sowie eine Flasche Champagner aus dem Hause Nicolas Feuillatte an den diesjährigen Gewinner KP Kofler mit dem Pop up Restaurant „Pret a Diner“.
Das temporäre Konzept erscheint in europäischen Metropolen für kurze Zeit und verbindet Kunst, Musik und gutes Essen. In ku?rze steht die Eröffnung eines temporären Pret a Diner in München an.

Kaffeelegende Albert Darboven gratulierte dem Leaders Club zu seinem 10. Geburtstag und würdigte den Club als innovationstreiber in der Brache.
„ Ein wahnsinnig emotionaler und gelungener Award zum 10. Geburtstag mit tollen Gästen und innovativen Konzepten. Wir freuen uns über die vielen Glückwünsche und auf die nächsten 10 Jahre“, so Roland Koch (Präsident Leaders Club).
Der Gewinner KP Kofler wird im Rahmen der Internationalen Leaders Club Awards am 18. und 19. November in Basel gegen Frankreich, Belgien, Russland und die Schweiz antreten.

Den zweiten Platz belegte die Kaffeerösterei Dinzler der Familie Richter und auf dem dritten Platz landete die Werkskantine von Kay Exenberger aus Frankfurt.

Das anschließende Zusammentreffen zu Speisen (umgesetzt durch „Nolas Catering“, Berlin) und Getränken, in der Villa Elisabeth bereitete die Gäste auf die After Show Party in der Bar Reingold vor. Dort wurde dann bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.