19. Januar 2017

You are here: / People / Specials / 2012 – Alles over and out oder ein Neuanfang?

2012 – Alles over and out oder ein Neuanfang?

Mein Handyvertrag läuft bald aus. Ob es sich wohl lohnt, noch einen neuen Vertrag abzuschließen? Ein neues Laptop bräuchte ich auch. Soll ich es wagen, noch ein neues anzuschaffen, wenn doch am 21.12.2012 alles vorbei ist?
Egal wo wir hinschauen, es kracht gewaltig. Politische Skandale, Länderpleiten und
Naturkatastrophen sind an der Tagesordnung. Hatten die Maya doch recht mit ihren Prophezeiungen? Oder war auf den Steinrädern schlicht und einfach der Platz ausgegangen, um den Kalender fortzuführen? War der Kalenderbeauftragte mit einer schönen Inkaprinzessin durchgebrannt?
Man weiß es nicht. Fest steht, dass es jede Menge Panikmache gibt. Katastrophenfilme tun ihr Übriges, um viele Menschen zu verunsichern und das in Zeiten, wo Schwester Angst allgegenwärtig ist. Ängstliche Menschen sind natürlich auch gut manipulierbar, dass darf man nicht aus dem Auge verlieren. Schauen wir doch einmal genauer hin. Unsere Zivilisation ist krisengeschüttelt und überstrapaziert, alte Systeme funktionieren nicht mehr und brechen auseinander.

Betrachten wir 2012 unter dem Aspekt der Zeitenwende und der spirituellen Evolution, dann muss ein neuer Mensch her, ein Mensch, der bewusst und achtsam mit sich, seinen Mitmenschen- und tieren sowie seiner Umwelt umgeht. Rücksichtslosigkeit, Neid, Gier und Zerstörungswut sind megaout, der Weg des neuen Menschen ist der des kreativen Erschaffens und Aufbauens. Zeit mit liebenswerten Menschen verbringen, die Natur genießen, Psyche und Körper
etwas Gutes tun, das ist jetzt gefragt. Ich muss leider Schluss machen, denn ich habe beschlossen zu überleben und gehe mir jetzt ein neues Laptop kaufen.
Ihnen ein prickelndes und kreatives 2012!
Ihre Ursula Yngra Wieland